Stadt Memmingen:AG Bayerische Kommunalarchive

Zum Hauptinhalt

Geschäftsstelle

Stadtarchiv München
Winzererstraße 68
80797 München
stadtarchiv@muenchen.de

Arbeitsgemeinschaft bayerischer Kommunalarchive

Die Anfänge der Arbeitsgemeinschaft mit der Zielsetzung, einen ständigen Meinungsaustausch zwischen allen bayerischen Kommunalarchivaren und -archivarinnen herzustellen, reichen bis in das Jahr 1964 zurück. Die Arbeitsgemeinschaft hat von Anfang an auf eine detaillierte Organisationsform verzichtet. Der Vorsitz wechselt seit 1985 jährlich zwischen den Leitern der Stadtarchive München, Nürnberg und Augsburg, die tatsächliche Geschäftsführung liegt seit diesem Jahr beim Stadtarchiv München. Auch nach der Einrichtung eines Arbeitskreises „Stadtarchive“ beim Bayerischen Städtetag im Jahr 1985 mit einem eigenen Rechtscharakter, fester Mitgliederstruktur und ganz anderen Umsetzungsmöglichkeiten von fachlichen Vorstellungen wurde die Arbeitsgemeinschaft als loser Zusammenschluss dennoch beibehalten.

Seit dem Jahr 1968 finden regelmäßige Jahrestagungen der Arbeitsgemeinschaft an wechselnden Orten statt. Mit der Einführung eines alle zwei Jahre abgehaltenen Bayerischen Archivtags (zuerst 1999 in Bamberg) wird die Jahrestagung immer in Kombination mit diesem Archivtag abgehalten. Im Zwischenjahr wird die Jahrestagung – wie seit 1972 üblich – als zweitägige Veranstaltungen durchgeführt. Berichte und Protokolle der Jahrestagungen werden seit 2003 in der von der Generaldirektion der Staatlichen Archive Bayerns herausgegebenen Zeitschrift „Archive in Bayern“ veröffentlicht; im Redaktionsbeirat der Zeitschrift ist auch ein Vertreter der kommunalen Archive vertreten.

Da die jährlichen Tagungen mit ihren steigenden Teilnehmerzahlen zur detaillierten Behandlung von archivischen Sach- und Rechtsfragen keine geeignete Basis darstellen, werden immer wieder projektbezogene Arbeitsgruppen eingesetzt, so zuletzt im Februar 2017 mit einer Arbeitsgruppe "Digitale Langzeitarchivierung bei den bayerischen Kommunalarchiven", die allgemeine Standards und Anforderungen festlegen soll (Ansprechpartner: Horst Gehringer, Stadtarchiv Bamberg).

Tagungen

Zur Tagungsdokumentation (1999 ff.)

Arbeitsgemeinschaften in bayerischen Bezirken und Regionen

Dem Erfahrungsaustausch zwischen (kommunalen) Archiven dienen regionale Arbeitsgemeinschaften, die in unterschiedlicher Zusammensetzung und Organisation bestehen. Sie widmen sich aktuellen Fragen des Archivwesens. Nachfolgend ein (unvollständiger) Überblick:

Im Zuständigkeitsbereich des niederbayerischen Staatsarchivs Landshut treffen sich Archivpfleger und hauptamtliche Kommunalarchivarinnen und –archivare meist im Oktober/November eines jeden Jahres (vormittags) an einem wechselnden Ort in Niederbayern, dem sich (nachmittags) die Besichtigung eines Archivs, Museums oder einer Kultureinrichtung „vor Ort“ anschließt.

Ansprechpartner: Staatsarchiv Landshut

Das Staatsarchiv Amberg lädt jährlich im Herbst (Oktober oder November) zur eintägigen „Oberpfälzer Archivpflegertagung“ ein (vormittags Vortrag mit anschließender Diskussion, nachmittags Archiv- oder Ausstellungsführung im Staatsarchiv oder im Kommunalarchiv des Ortes, in dem das Treffen stattfindet). Eingeladen werden die Kreisarchivpfleger, die hauptamtlichen Kommunalarchivare, der Verein „Kommunale Archivpflege im Landkreis Regensburg e.V.“ sowie die ehren- und nebenamtlichen Gemeindearchivare oder örtlichen Archivpfleger.

Ansprechpartner: Staatsarchiv Amberg

Die Arbeitsgemeinschaft oberfränkischer Kommunalarchive trifft sich in der Regel pro Jahr zweimal an wechselnden Orten in Oberfranken.

Kontakt: Stadtarchiv Bamberg

Zum „fränkischen Kollegentreffen“ lädt das Staatsarchiv Nürnberg zweimal jährlich (Frühjahr/Herbst) ein. Die Treffen finden an wechselnden Orten statt.

Kontakt: Staatsarchiv Nürnberg

Jährlich laden das Staatsarchiv Augsburg und (seit 2015) das Stadtarchiv Augsburg zum Bayerisch-schwäbischen Archivtreffen die hauptamtlichen Kommunalarchive zum Erfahrungsaustausch ein.

Kontakt: Staatsarchiv Augsburg und Stadtarchiv Augsburg

Die kommunalen, kirchlichen und staatlichen Archivarinnen und Archivare aus dem bayerischen und württembergischen Allgäu treffen sich jährlich im Frühjahr in einem der Allgäuer Archive. Die Organisation liegt beim jeweils gastgebenden Archiv.

Kontakt: Stadtarchiv Kempten

Geschäftsstelle

Stadtarchiv München
Winzererstraße 68
80797 München
stadtarchiv@muenchen.de

Mitglieder

Kontaktdaten der kommunalen Archive finden sich im Internet-Portal "Archive in Bayern", in der regelmäßig aktualisierten Publikation "Archive in Deutschland, Österreich und der Schweiz" (Ardey-Verlag) oder auf den Webseiten der Archivschule Marburg.

Das "Handbuch der bayerischen Gemeinden" (hg. vom Bayerischen Archivtag, München 2001) enthält darüberhinaus kurze Angaben zu Öffnungszeiten, Veröffentlichungen, Zuständigkeiten und Archivbeständen.